Was Sie vor dem Kauf über Schuhe wissen sollten

Sie können die schönste Kleidung tragen, diese mit ansprechenden Accessoires kombinieren, und dennoch ist Ihr Outfit ohne die passenden Schuhe einfach nicht komplett. Doch wie findet man bei der riesigen Auswahl die Schuhe, die optimal zu einem passen und gleichzeitig auch noch lange halten?

Am besten lesen Sie sich zuerst einmal allgemeine Bewertungen von Modegeschäften durch, um einen Überblick über die verschiedenen Unternehmen zu bekommen. Als nächsten Schritt können Sie nun bei Ihren Favoriten nach den für Sie passenden Schuhe suchen. So bietet zum Beispiel dressinn eine große Auswahl an Schuhen an, so dass wirklich für jeden Geschmack etwas dabei ist – ganz egal, ob die Schuhe edel oder gemütlich sein sollen.

Wissen, was man möchte

Um nicht am Ende hundert Paar Schuhe im Schuhschrank stehen zu haben, von welchen Sie maximal zehn Paar regelmäßig tragen, sollten Sie sich vor dem Kauf genau überlegen, welche Schuhe sie überhaupt benötigen und haben möchten.

Dabei ist nicht nur die Form der Schuhe wichtig, sondern auch deren Farbe. Wählen Sie am besten eine Farbe, in welcher Sie noch keine Schuhe haben, die Sie aber zu vielen Ihrer Kleidungsstücke stilvoll kombinieren können.

Die Qualität ist entscheidend

Klar ist es verlockend, billige Schuhe, welche zudem noch gut aussehen, zu kaufen. Doch Sie sollten sich vor Augen führen, dass eine gute Qualität gleichzeitig bedeutet, dass Sie den Schuh in der Regel öfter und länger tragen können. Darum lohnt es sich üblicherweise, bei dem Kauf von Schuhen etwas mehr Geld auszugeben.

Dazu sollten Sie wissen, dass Leder als das beste Material für Schuhe gilt, da es atmungsaktiv und robust ist und sich zudem der jeweiligen Form des Fußes anpassen kann. Doch auch bei Leder gibt es entscheidende Unterschiede in der Qualität. Gutes Leder erkennen Sie, indem Sie mit einem Finger fest auf das Leder drücken. Bilden sich Falten, wurde kein hochwertiges Leder verarbeitet. Zudem können Sie eine gute Qualität auch an sauber verarbeiteten Nähten erkennen.

Vom Kauf von Schuhen aus Kunststoff ist hingegen eher abzuraten, da sie häufig gesundheitsschädliche Weichmacher enthalten und dazu nicht so atmungsaktiv sind.

Passt die Größe?

Sind die Schuhe nun angekommen, dann ist die Freude erstmal groß. Doch passen sie überhaupt richtig? Um später beim Tragen keine Blasen an den Füßen zu bekommen, sollten sie dies kritisch überprüfen, da die Schuhe ansonsten nur im Schrank stehen werden – und dafür ist das Geld doch nun wirklich zu schade.

Als Richtwert gilt, dass vor Ihrem großen Zeh noch circa ein Daumenbreit Platz sein sollte. Haben Sie sich für Winterstiefel entschieden, probieren Sie sie lieber mit dicken Socken an, schließlich möchten Sie bei kalten Temperaturen nicht in den Schuhen frieren müssen.

Ist dies in Ordnung, dann gehen Sie mit den Schuhen eine Weile durch den Raum. Nur so können Sie überprüfen, ob die Schuhe Ihnen passen, oder an irgendeiner Stelle drücken oder wetzen.

Geben Sie nicht hundertprozentig passende Schuhe lieber wieder zurück. Denn Schuhe, welche nicht gut passen, können auf lange Sicht zu gesundheitlichen Problemen wie Fehlstellungen führen.