Machen Sie Ihr Trampolin sicherer

Machen Sie Ihr Trampolin sicherer

Wenn man sich Fail-Videos oder “Lachen zu Hause Videos” ansieht, sieht man oft Kinder, die die verrücktesten Stunts auf einem Trampolin machen und dann urkomisch davonfliegen. Es funktioniert mit dem Lachen, aber wenn es um Ihr eigenes Kind angeht, ist es nicht so lustig. So können Sie mit Ihrem Kind in die Notaufnahme gehen und werden noch lange Zeit Probleme damit haben. Man könnte denken: “Ich kaufe meinen Kindern nie ein Trampolin, weil das gefährlich ist”, aber das wäre auch eine Schande, denn Kinder machen es oft gerne. Heutzutage sitzen Kinder oft drinnen, am Telefon oder vor dem Fernseher. Wenn Sie ein Trampolin im Garten haben, lösen Sie zwei Probleme auf einmal, nämlich: Die Kinder gehen wieder nach draußen und bewegen sich, was natürlich gesund für sie ist. Wenn Sie ein Trampolin kaufen wollen, aber Sie haben Angst, dass es für sie gefährlich ist? Dann lesen Sie weiter, denn es gibt mehrere Möglichkeiten, ein Trampolin für Kinder sicherer zu machen. 

Tipp 1: Viel Platz im Raum

Wenn Sie ein Trampolin kaufen werden, messen Sie zuerst den Garten, bevor Sie das größte Trampolin hineinlegen wollen. Am besten ist es, wenn Sie 1,5 Meter Freiraum um das Trampolin herum lassen. Stellen Sie das Trampolin nicht gegen einen Baum, Zaun oder eine Scheune.

Tipp 2: Graben Sie das Trampolin in den Boden ein.

Es wurde nachgewiesen, dass es sicherer ist, das Trampolin in den Boden zu graben. So wird verhindert, dass die Kinder aus großer Höhe herunterfallen. Das sieht auch im Garten schön aus, denn ein vergrabenes Trampolin ist nicht so deutlich vorhanden.

Tipp 3: Ein Sicherheitsnetz

Ein Sicherheitsnetz für Trampoline ist eine Notwendigkeit. Seit 2015 ist es Pflicht, ein Sicherheitsnetz auf einem nicht vergrabenen Trampolin zu haben. Es gibt viele verschiedene Typen zu verkaufen. 

https://www.trampoline-shop.de/