Vier Schritte zur perfekten Einrichtung Ihres Schönheitssalons

Ganz gleich, ob Sie sich gerade erst selbstständig gemacht haben oder schon seit Jahren einen eigenen Schönheitssalon betreiben: manchmal verdient die Einrichtung Ihres Schönheitssalons zusätzliche Aufmerksamkeit. Schließlich ist die Einrichtung Ihres Schönheitssalons mindestens genauso wichtig wie das Niveau der Dienstleistungen, die Sie anbieten. Aus praktischer Sicht müssen Sie die richtigen Geräte und Behandlungsstühle auswählen. Gleichzeitig sollten Sie sich Gedanken machen, welche Atmosphäre Sie schaffen möchten. Ob Sie sich nun einen klinischen, klassischen oder industriellen Look wünschen: in diesem Artikel finden Sie die vier Schritte zur perfekten Einrichtung Ihres Schönheitssalons.

1. Sammeln Sie Inspiration

Vielleicht sprudeln Sie ja schon über vor lauter Ideen für die Gestaltung Ihres Schönheitssalons. Hervorragend! Die Kunst besteht nun darin, diese oft noch recht abstrakten Ideen in greifbare und konkrete Pläne umzusetzen. Sehen Sie sich auf Plattformen wie Pinterest, Instagram und Google um. Sammeln Sie die Ideen, die Ihnen am besten gefallen. Sie können die Abbildungen natürlich ausdrucken und eine Collage erstellen. Einfacher geht es, wenn Sie sie ein Album auf Pinterest erstellen. Es wird bestimmt nicht lange dauern, bis Sie ein tolles, eigenes Moodboard zusammengestellt haben, mit dem Sie sich an die Arbeit machen können.

2. Legen Sie Ihr Budget fest

Auch wenn Sie den Luxus haben, dass Ihnen genügend Geld zur Verfügung steht, sollten Sie sich Gedanken über das Budget machen und festlegen, wofür Sie welchen Betrag brauchen beziehungsweise ausgeben möchten. Schließlich wollen Sie als Unternehmer die Übersicht über Ihre Ausgaben behalten. Wenn Ihr Budgetplan fertig ist, kann der schönste Teil des Projektes beginnen: Sie können anfangen, einzukaufen!

3. Wählen Sie einige gute Basics aus

Auch wenn Sie Ihren Schönheitssalon mit Liebe und Sorgfalt einrichten möchten, bedeutet das nicht, dass Sie Unmengen von Geld dafür ausgeben müssen. Allerdings gibt es einige Stücke, bei denen Sie nicht an der Qualität sparen sollten. So sollten Ihre Behandlungsstühle und Kosmetikliegen natürlich besonders hochwertig sein. Damit sorgen Sie für die notwendige Professionalität. Aber bei den einfacheren Einrichtungsgegenständen wie den Spiegeln an der Wand oder den Tischen und Stühlen im Wartezimmer können Sie viel Geld sparen, wenn Sie sich für eine günstigere Variante entscheiden.

4. Das Design Ihres Salons beginnt auf Ihrer Website

Im digitalen Zeitalter hinterlässt Ihr Schönheitssalon meist im Internet den ersten Eindruck. Vergessen Sie also nicht, für eine gut gestaltete Website zu sorgen, die das Image Ihres Salons widerspiegelt. So ziehen Sie die richtigen Kunden an, denen auch die Erfahrung in Ihrem Salon gefallen wird. Und das sind genau die Kunden, die auch zum zweiten, dritten oder vierten Mal wiederkommen!

 

https://www.zumitaliener.de/