Der Erfolg der Cafe Racer

Cafe Racer ist das neue Trendwort des Jahres 2021. Sie sind auf dem Vormarsch und verbreiten sich immer weiter. Doch genau sind Cafe Racer? Cafe Racer sind eine bestimmte Art von Motorrädern. Es sind Custombikes, welche bestimmte Eigenschaften besitzen. Zum einen sind sie begrenzt auf die Grundelemente eines Motorrads. Es wird kein „Schnick-Schnack“ am Motorrad befestigt. Weiterhin ist ein abgeflachter Lenker eines der Merkmale und ebenfalls eine abgesenkte, flache Sitzbank. Cafe Racer bieten die Möglichkeit für jeden Hobbybastler sein eigenes Bikes zusammenzustellen und mit den eigenen Händen zusammenzubauen. Für erste Eindrücke kannst du Cafe Racer Online besuchen.

Tipps und Tricks

Der Aufbau deines eigenen Cafe Racers bleibt dir ganz allein überlassen. Ich habe jedoch einige Tipps für dich, die dir helfen werden durchzustarten. 

Zunächst solltest du einfach starten. Viele Hobbybastler nehmen sich als erstes Projekt ein riesiges Unterfangen mit tausenden von Teilen vor. Dann funktioniert das Zusammenbauen nicht oder Ähnliches und sie sind direkt entmutigt. So macht man sich selbst den Spaß kaputt. Starte mit einfachen Teilen und wenn das Grundgerüst bzw. der erste Cafe Racer steht, kannst du dich an kompliziertere Sachverhalte wagen. 

Weiterhin solltest du mit „günstigeren“ Teilen starten. Es kann immer passieren, dass etwas schief geht, du falsche Teile bestellst oder Teile falsch zusammenbaust. Das Risiko zu Beginn ist für solche Fehler deutlich höher, da du dich mit der Materie nicht so auskennst. Solltest du nun von Beginn an teure Teile bestellen und diese gehen kaputt, ist das Geldverschwendung. Starte mit günstigen Teilen, welche trotzdem eine hohe Qualität haben. Hier kannst du zum Beispiel Siebenrock bei Cafe Racer online bestellen

Meine Startempfehlung

Inzwischen bieten auch bekannte Marken Teile für Cafe Racer an. Yamaha oder BMW sind mit die bekanntesten Marken. Sie bieten einzelne Teile oder gesamte Cafe Racer. Ich empfehle zum Start die BMW r100 Cafe Racer Webshop. Diese bietet die perfekte Grundlage für dieses Hobby. Man kann weitere Teile anbringen und austauschen und so dieses Bike ebenfalls individualisieren. So muss du nicht ein komplettes Bikes eigenständig aufbauen und kannst erstmal langsam starten, um ein gewissen Grundwissen aufzubauen. Nun steht deinem Start nichts mehr im Weg.