Kleine Wunderpflanze, kaum bekannt: Moringa

Haben Sie schon einmal etwas von Moringa gehört? Es handelt sich um eine Pflanze, die in Deutschland auch gern als Wunderbaum bezeichnet wird. Überraschend ist das nicht, denn die Pflanze ist wirklich ein Wunder an Möglichkeiten. Im Grunde können Sie jeden Teil der Pflanze genießen, selbst Wurzeln, Rinde oder Samen. Wir empfehlen aber die Blätter. Sie werden im getrockneten und zerstoßenden Zustand angeboten und können Ihr Leben dauerhaft bereichern. Weshalb Sie nicht auf Moringa verzichten sollten? Wir zeigen es Ihnen.

 

Bedeutende Inhaltsstoffe der Pflanze

Das Highlight des Wunderbaums sind dessen Inhaltsstoffe, weshalb er auch den Namen verdient hat. Er ist reich an unterschiedlichsten Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, Protein und Kohlenhydraten. Das ist auch der Grund, weshalb Moringa die hervorragende Ernährung für Hungerregionen sein kann. Wohl einer der wichtigsten Vitamine ist Vitamin A, welches das Sehvermögen verbessert. Vitamin C stärkt hingegen das Immunsystem, wobei Kalzium unverzichtbar für Knochen und Zähne sind. Magnesium fördert die Durchblutung, Kalium verbessert den Stoffwechsel und Eisen versorgt die Zellen mit Sauerstoff. Das war es aber noch lange nicht, denn es sind auch Zink, Omega-3-Fettsäuren, Zeatin sowie essenzielle Aminosäuren enthalten. Alles Nährstoffe, welche Ihren Körper zugutekommen.

 

Wer sollte nicht auf Moringa verzichten?

Es gibt fünf große Gruppen, welche nicht auf Moringa verzichten sollten. Am Anfang stehen Schwangere sowie stillende Mütter. Da die Pflanze reich an wichtigen Vitaminen und Nährstoffen ist, unterstützt jene den Organismus der Mutter. In den späteren Monaten werden diese Mineralstoffe über die Muttermilch an den Säugling weitergeben. Gerade in der Wachstumsphase sind die enthaltenen Stoffe Arginin und Histidin unverzichtbar. Aber auch in späteren Jahren ist Moringa wunderbar für Kinder geeignet. Die enthaltenen Stoffe fördern den Aufbau von Knochen und einem gesunden Immunsystem. Auch Hirn- und Nervenzellen können sich gesund entwickeln. Athleten sollten auch nicht auf Moringa verzichten, denn im Leistungssport muss der Körper richtig versorgt werden. Das ist durch den Wunderbaum möglich. Ansonsten profitieren noch Senioren sowie Veganer von Moringa. Vor allem als Veganer oder Vegetarier ist es wichtig, dass Sie sich vitaminreich ernähren. Moringa kann Ihnen dabei helfen, dass Sie die Defizite der fleischfreien Ernährung ausgleichen. Entscheiden Sie sich deswegen noch heute für den Wunderbaum Moringa!