Gerade auch automatisiertes Laserschweißen erfordert entsprechendes Know-how

Die Automatisierung schreitet in fast allen Bereichen der Industrie immer weiter voran. Die derzeitigen Geschehnisse scheinen diese Tendenz noch einmal weiter zu beschleunigen. Das heißt jedoch nicht, dass es deshalb keinen Bedarf an qualifizierten Fachkräften mehr gibt – ganz im Gegenteil! Schließlich stellen sich die Maschinen nicht von alleine auf und auch nicht völlig selbständig ein. Bei innovationsstarken Firmen gehen moderne Anlagen und gut ausgebildete Mitarbeiter Hand in Hand. Das ist auch bei der BOZ Group der Fall, die ihren Sitz im südwestniederländischen Bergen op Zoom hat. Dort habe man sich auf die Präzision-Blechbearbeitung mit ihren unterschiedlichen Facetten spezialisiert. Deshalb kann man dort nicht nur Blechteile von Laserschweißrobotern laserschweißen lassen. Das Leistungsangebot umfasst zum Beispiel auch die Montage von Bauteilen und eine erstklassige Pulverbeschichtung. Bei der BOZ Group ist man als Kunde in jeder Hinsicht gut beraten.

Das Laserschweißen übertrifft konventionelle Schweißverfahren bei weitem

Das Laserschweißen führt als solches bereits zu weitaus besseren Schweißergebnissen als man das von herkömmlichen Schweißverfahren erwarten konnte. Vor allem der thermische Verzug fällt erheblich geringfügiger aus, da die Energie nun einmal viel zielgenauer zugeführt wird. Damit bleibt auch das Ausdehnen und Schrumpfen der Werkstücke sehr begrenzt. Es gibt jedoch noch so manche weiteren Pluspunkte, die für das Laserschweißen sprechen. Man mag sich wundern, weshalb man inzwischen nicht längst ganz auf das Laserschweißen umgestellt hat.

Die Kostenfrage bildet den größten Hemmschuh

Die Antwort auf die Frage, weshalb nicht mehr Metallbearbeitungsbetriebe eine Laserschweißanlage besitzen, lässt sich mit einer recht kurzen Antwort klären: Es mangelt am Geld. Schließlich sind solche Anlagen zum Laserstrahlschweißen mit einem sehr hohen Kostenaufwand verbunden. Wer also das Laserschweißen unter eigenem Dach durchführen möchte, muss über die entsprechenden finanziellen Mittel verfügen. Langfristig lohnt sich die Investition nicht zuletzt deshalb, weil man damit seine Wettbewerbsfähigkeit als Betrieb sichert. Aber natürlich muss das Geld zuerst einmal da sein.

https://bozgroup.de/